Taktische Weste – Ob Softair, Paintball oder Einsatzweste. Sie schafft Platz für Ausrüstung

Die taktische Weste wird benötigt um Magazine, Pistolen und Ausrüstung mitzuführen. Das Bild zeigt einen Spieler mit taktischer Weste.
Die taktische Weste kommt bei Paintball und Softair Spielen häufig zum Einsatz.
Hersteller-bezeichnungArmee Weste
MOLLE System
BW Paintball Typ 95 CZ USMC
Bild*


Bewertungen und Preis aufrufenBei Amazon ansehen*
Bei Amazon ansehen*
Bei Amazon ansehen*
MaterialNylonNylonPolyester
Erhältliche
Farben
SchwarzWoodland
Schwarz
AT Digital
Flecktarn
M 95 CZ tarn
Oliv
Tiger Stripe
Vegetato
Vegetato Desert
Operation Camo
flecktarn
Schwarz
Oliv
AT Digital
CCE
Coyote
Vegetato Woodland
Erhältliche GrößenEinheitsgröße
(112 cm Taille x
45 cm Länge)
EinheitsgrößeEinheitsgröße
(für Pers. bis ca. 2m)
Gewichtca. 1,3 kgca. 1,4 kgca. 1,4 kg
Anzahl Taschen567
Besonderheiten / Zubehör- MOLLE System

- Wasserdicht

- bereits mit Imitationsplatten
(für Softair ausreichend)
- einstellbare Schultern und Taille Einbauten sind mit
gummierten Netz gebaut

- Die Schultern, Rücken und Taillenbereich sind gepolstert
für mehr Komfort.

- 6 separate externe sichere
Magazintaschen

- 1 große Front Utility Pouch

- 2 kleine Frontzwecktaschen

- 2 große Seitentaschen hip.

- 1 großer Rucksack

- 1 Trinkrucksack
- Frontreißverschluss

- 3 höhenverstellbare
Magazintaschen

- 3 Außentaschen mit Klettverschluss

- 1 Kompasstasche

- 2 Innentaschen

- Rückenteil mit horizontal verlaufenden Gurt-bandschlaufen

- 6 Koppelverbindungs-
schlaufen

- einstellbares Pistolenholster

- Rettungsgriff
Bild*


Bewertungen und Preis aufrufenBei Amazon ansehen*
Bei Amazon ansehen*
Bei Amazon ansehen*

Was ist eine Taktische Weste?

Die möglichen Ausführungen sind genauso vielseitig, wie die Funktionsanforderungen. Allen voran müssen die Westen sicherstellen, dass bestimmte Handgriffe automatisiert ablaufen können. Nur so ist ein effektiver Einsatz möglich. Dies bedeutet das Polizisten oder auch Soldaten nicht lange über Handlungsabläufe nachdenken müssen.

Eine lange Suche nach bestimmten Ausrüstungsgegenständen könnte im Ernstfall über Leben oder Tod entscheiden bzw. beim Softair oder Paintball über Sieg oder Niederlage bestimmen.

Vorteile der taktischen Weste:

Die Taschen werden mit Schlaufen oder Clips angebracht und sind zum einen für den Träger besser erreichbar und zum anderen behindern sie diesen nicht bei seinen Bewegungen. Die Schlaufen bzw. Clips werden bevorzugt mit Klettbänder angebracht und bestehen aus Metall oder Kunststoff. i

Die Bestandteile:

Taktische Westen sind wahre Verstauwunder. Sie bieten Platz für Magazine, Pistolen, Ausrüstungsgegenstände und können mit bestickten Patches versehen werden, um die Teamzugehörigkeit anzuzeigen.

Folgende Taschen und Platzhalter sind möglich

  • Große Magazintaschen
  • Kleine Magazintaschen
  • Ausrüstungstaschen
  • Stifthalter
  • Pistolenhalfter / Pistolenholster
  • Adminpouches (Kartentaschen)
  • Funkgerätetasche
  • Trinkflaschentasche
  • Taschenlampenfach
  • Kompasstasche

Farbauswahl und Flecktarnmuster

Taktische Westen werden häufig den Originaleinsatzwesten nachempfunden. Sie sind üblicherweise schwarz oder tarnfarben damit sie ihrem Einsatzgebiet entsprechend dem Träger ermöglichen, sich bestmöglich der Umgebung anzupassen und nicht alsbald entdeckt zu werden.

Gängige Farbbezeichnungen, Tarnmuster und Typen sind daher

  • Schwarz
  • Oliv
  • Camouflage
  • Desert
  • Woodland
  • Sand
  • Flecktarn
  • Coyote
  • At-digital (All Terrain Digital)
  • ACU (Army Combat Uniform)
  • CCE (Camouflage Central Europe)
  • UCP (Universal Camouflage Pattern)

Die taktisch modulare Weste

Seit geraumer Zeit setzen sich immer mehr die taktisch modularen Westen durch. Diese können individuell gestaltet werden und die Einsatzwesten erhalten je nach Anforderung unterschiedlich aufgenähte Taschen. Oftmals muss der Tragende beim Laufen schwere Gegenstände tragen. Durch die individuelle Gestaltung der Taschen, lassen sich diese besser an den Träger anpassen und die natürlichen Bewegungen der Gegenstände in den Taschen können somit reduziert werden.

Tragekomfort

Ein hoher Stellenwert hat selbstverständlich auch die Robustheit und der Tragekomfort den die Taktische Weste bieten muss, da es mitunter vorkommt, dass diese für einen längeren Zeitraum getragen werden müssen. Unter der Einsatzweste wird in der Regel noch normale Kleidung wie z. B. ein T-Shirt getragen.

Es ist daher immens wichtig bei der Anschaffung darauf zu achten, dass die Weste bequem ist und das es zu keinem Hitzestau unter der Weste kommen kann.

Um das Eindringen von diversen Geschossen zu verhindern, besteht die Taktische Weste heutzutage meist aus Aramidfasern, diese werden teilweise auch aromatische Polyamide genannt. Teilweise werden auch andere Kunststoffarten wie Zylon oder Dyneema verwendet, da diese äußerst reißfest sind.

Der Tragekomofort wird auch über die verschiedenen Einstellungsmöglichkeiten definiert. Gute Westen lassen sich entsprechend über Klettverschlüsse und zahlreiche Riemen in der Größe noch anpassen um bestmöglichen Sitz zu gewährleisten.

Taktische Weste kaufen

Hersteller-bezeichnungArmee Weste
MOLLE System
BW Paintball Typ 95 CZ USMC
Bild*


Erhältliche FarbenSchwarzWoodland
Schwarz
AT Digital
Flecktarn
M 95 CZ tarn
Oliv
Tiger Stripe
Vegetato
Vegetato Desert
Operation Camo
flecktarn
Schwarz
Oliv
AT Digital
CCE
Coyote
Vegetato Woodland
Bewertungen und Preis aufrufenBei Amazon ansehen*
Bei Amazon ansehen*
Bei Amazon ansehen*
Vor dem Kauf sollte sich gründlich überlegt werden, wofür die taktische Weste verwendet wird. Da es sehr viele Hersteller und Wahlmöglichkeiten gibt und die Anforderungen je nach Verwendungsweck verschieden sind.

Egal jedoch ob zum Paintball, Softair o. ä. die Funktion der Einsatzweste ist das, dass Durchdringen eines Geschosses verhindert wird. Diese Schutzkraft wird mit der sogenannten Schutzklasse ausgewiesen. Die Westen werden verschiedenen Prüfungen unterzogen und je nach Ergebnis ergibt sich die Schutzklasse. Hier gibt es allerdings je nach Herstellerland verschiedene Vorgehensweisen und Tests und die Schutzklassen sind daher nicht von einem Land in ein anderes übertragbar.

Weltweit gibt es verschiedene Bestimmungen die das Tragen der Taktischen Weste im Privatbereich regelt. In einige Länder dürfen diese sogar nur mit vorheriger Erlaubnis importiert werden, da die Einsatzweste als Kriegsausrüstung gilt. In Deutschland dürfen diese grundsätzlich getragen werden, ausgenommen hiervon sind jedoch Demonstrationen und Kundgebungen.

Was kostet eine Taktische Weste:

Zur Orientierung, die Westen fangen bei ca. 30 € an und es lassen sich aber auch problemlos 150 € investieren. Von daher ist für jeden Geldbeutel eine passende Weste verfügbar. Durch Ihre Robustheit gehören die taktischen Westen zu den Ausrüstungsgegenständen an denen der Träger lange Freude hat.

Die Qualität sollte beim Kauf dennoch eine Rolle spielen und spiegelt sich wie bei allem im Preis wieder. Sehr günstige Westen sind oft nicht so wertig verarbeitet, was sich bemerkbar macht, wenn die Weste einem Softair oder Paintball Geschoss ausgesetzt wird, das Tragegewicht bzw. die Belastung zu hoch ist und die verarbeiteten Teile, wie Reiß- und Klettverschlüsse schnell ermüden.

Häufig dünsten die günstigen Modelle noch nach oder riechen nach dem Kauf unangenehm nach Chemikalien.

Tipp:

Alle Vor- und Nachteile sind in der Regel bereits in den zahlreichen Rezensionen bei Onlineshops und insbesondere bei Amazon recherchiert und aufgeführt. Diese sind aussagekräftiger als die meisten Taktische Weste Test Berichte da sie die tatsächlichen Eigenschaften im Echt-Betrieb wiedergeben.

So bekommt der Käufer direkt eine Übersicht der möglichen Mängel und die Qualität der Verarbeitung. Wenn die Weste hält, was sie verspricht muss sie nur noch gekauft werden.

[amazon-bestseller query=“taktische weste“ count=5]