Quarzsandhandschuhe mit Schnittschutz

Prodef Quarzsandhandschuhe mit Schnittschutz
Prodef Quarzsandhandschuhe

Schnittschutzhandschuhe:

Schnittfeste Handschuhe schützen ihren Träger vor Verletzungen durch Angriffe mit scharfkantigen Waffen, wie zum Beispiel einem Messer.
Üblicherweise werden Sicherheitshandschuhe von Sicherheitskräften getragen. Dazu gehören Polizei, SEK (Spezialeinsatzkommando), Bundeswehr und weitere Spezialkräfte auf staatlicher Seite.

Private Organisationen wie Sicherheitsdienste, Security Unternehmen oder Personenschützer statten Ihre Mitarbeiter ebenfalls mit schnittfesten Handschuhen aus. Ob nun bei einem Spezialeinsatz oder als Ordnerkraft bei einem Festival, schnittfeste Handschuhe schützen Ihren Träger von scharfen Klingen und Messern oder auch Glasflaschen und anderen scharkantigen Gegenständen.

Worauf beim Kauf von schnittfesten Handschuhen achten?

Prodef Quarzsandhandschuhe mit Schnittschutz
Prodef Quarzsandhandschuhe

Es gibt 5 unterschiedliche Schutzklassen bzw. Schutzlevel die über den Sicherheitsgrad der Handschuhe Auskunft geben. Level 1 ist dabei der geringste Schutz, Level 5 bietet den größtmöglichen Schutz. Ähnlich den Stichschutzwesten werden die Schutzlevel anhand ihrer Schnittschutz Eigenschaften vergeben.

Aufgrund der Bandbreite an unterschiedlichen Level 5 Schutzhandschuhen und des hervorragenden Preis Leistungsverhältnisses gibt es keinen Grund sich mit weniger als der Schutzklasse 5 zufrieden zu geben. Ab ca. 30 € wechseln die Handschuhe bereits ihren Besitzer.

Natürlich gibt es auch günstigere Handschuhe. Diese sind jedoch eher für den Garten- und Heimbereich konzipiert und eignen sich nicht als Einsatzhandschuh. Auch weisen die günstigen Modelle i.d.R. kein Schutzlevel aus sondern verweisen lediglich darauf, dass ein gewisser Schnittschutz besteht. Es lohnt sich also vor dem Kauf aufmerksam die Produktbeschreibung des Herstellers zu lesen wenn ein besonderer Schnittschutz erwartet wird. Schnittfeste Handschuhe gehören zur Grundausttattung der SEK Ausrüstung.

Aus welchem Material bestehen die Einsatzhandschuhe:

Das Obermaterial der Einsatzhandschuhe kann von Kunstleder über Echtleder bis hin zu verschiedenen Kunstfasern bestehen und ist nur bedingt relevant für den Schnittschutz.

Das Innengewebe des Handschuhs muss den Träger jedoch schützen. Häufig wird dazu Aramid, besser bekannt als Aramid Kevlar® verwendet. Ebenfalls kommen Spectra und HHPE Gewebe zum Einsatz um das Schutzlevel 5 zu gewährleisten.

Im Gegensatz zu Handschuhen die für die Gartenarbeit oder Handwerksarbeiten ausgelegt sind, sind Einsatzhandschuhe etwas klobiger und martialischer. Der Handschuh ist in der Regel schlicht in schwarz gehalten und verzichtet weitestgehend auf optische Spielerein.

Sind Quarzsandhandschuhe schnittfest?

Die meisten Quarzsandhandschuhe die wir uns angeschaut haben, weisen keinen Extra Schnittschutz oder ein Schutzlevel aus.
Es gibt jedoch einen Quarzsandhandschuh mit Schnittschutz von Firma PRODEF.

Der PRODEF Quarzsandhandschuh hat ein Innenfutter aus HPPE Gewebe, welches durch seine besondere Reißfestigkeit auch einen Schnittschutz mit Schutzklasse 5 aufweist. Der Handschuh ist extrem hochwertig und von Hand gearbeitet und bietet dank der Quarzsandfüllung zusätzlichen Schutz vor Schlägen und Tritten und dank seines Innengewebes auch einen erhöhten Schutz vor Messerangriffen.

Das Tragen von Quarzsandhandschuhen ist in Deutschland legal solange es sich nicht um öffentliche Veranstaltungen wie Konzerte, Demonstrationen oder Ansammlungen größerer Menschenmassen handelt. Das dazu gültige Gesetz finden Sie hier: KLICK

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*